Newsletter anmelden

Newsletter vom 13.10.2012

Ein herzliches "Grüß Gott " liebe Mandanten, Geschäftspartner und andere interessierte Leser.

"Die meisten Menschen möchten Gott dienen – aber nur als Berater" Autorin unbekannt

Geraten wir nicht alle gerne mal in Versuchung "gute Ratschläge" zu erteilen, die Dinge einfach "besser zu wissen" als die meisten anderen. Dieses Wochenende werden die meisten Deutschen wieder zu Bundestrainern werden und genau wissen was die richtige Aufstellung und Taktik sein wird, wer wann ausgewechselt werden muss. Jedoch wir sind nicht diese Fachleute, die wir meinen zu sein. Begreifen wir die Komplexität der Natur in all seinen Facetten herrscht schnell tiefes Schweigen und Bescheidenheit.

Nun bin ich ja auch Berater und zwar einer der es wohl mit der zweitkomplexesten Materie nach der Natur aufnehmen darf, den deutschen Steuergesetzen. Deswegen mein Appell an Sie nutzen Sie diesen Herbst (da ja nun die Wies`n vorbei ist) und werden Sie aktiv was Ihre Planung für den Rest des Jahres in Sachen Steueroptimierung angeht. Verschaffen Sie sich einen Überblick ob Ihre aktuelle Steuerlast, bzw. die Steuervorauszahlungen auf dem richtigen Niveau sind. Ich unterstütze Sie sehr gerne dabei. Kommen Sie zu mir und machen Sie mit mir gemeinsam ein "Herbstgespräch". Viele von Ihnen werden das schon kennen, es läuft folgendermaßen ab. Sie besuchen mich in meiner Kanzlei und wir werden gemeinsam eine Steuervorausschau für das aktuelle Jahr entwickeln. Ihr Nutzen dabei ist:

  • Sie wissen bereits ein Jahr im Voraus was Sie an Steuerzahlungen erwartet, Sie haben Zeit das Geld rechtzeitig anzusparen
  • Zu hohe Vorauszahlungen können sofort gemindert werden bzw. Guthaben eingefordert werden
  • Sie erfahren wie sich geplante Investitionen auswirken und wir können den optimalen Zeitpunkt dafür bestimmen
  • Steuerverschiebungspotenziale werden besprochen und geprüft
  • Steuerliche Entlastungen durch, zum Beispiel Rürup Rentenverträge können durchgespielt werden
  • Individuelle Maßnahmen können besprochen und geprüft werden
  • Sinnvolle Änderungen der Rechtsform können noch rechtzeitig eingeleitet werden

Ich will dazu ermuntern aktiv zu sein und Ihre Geschicke selbst in die Hand zu nehmen. Nächstes Jahr bei Abschlusserstellung für das Vorjahr sind die Einflussmöglichkeiten nur noch sehr begrenzt. Ihre Investition für so ein Gespräch liegt bei 180,00 € pauschal (zuzüglich gesetzliche Umsatzsteuer).

Mit herzlichen Grüßen,
Christian Wölfl

Thema Photovoltaikanlagen:

Falls Sie für 2013 die Anschaffung einer Photovoltaikanlage planen setzen Sie sich unbedingt mit mir in Verbindung, denn dann ist es unbedingt erforderlich in diesem Jahr zumindest noch ein Angebot eines Anbieters einzuholen. Damit sichern Sie sich einen steuerlich zu berücksichtigenden Betrag in Höhe von 40 Prozent der Nettoanschaffungskosten! Bitte kontaktieren Sie mich unbedingt wenn das zutrifft!